Guerilla Fundraising?

Mal auf den Punkt gebracht: Das ist die Kunst mit dem geringstmöglichen Mitteleinsatz das Größtmögliche zu erreichen. Mit mutigen, ungewöhnlichen Ideen und Vorgehensweisen jenseits des Mainstreams. Das ist Fundraising für die kleinen, hoch engagierten gemeinnützigen Organisationen, die oft weder über ein Werbe- noch über einen Fundraisingetat verfügen und doch die öffentliche Aufmerksamkeit und finanzielle Unterstützung so dringend benötigen. Für soziale Institutionen, die wissen wollen, wie man aus Kontakten und Interessenten treue Spender macht. Guerilla Fundraising ist eine Fundraisingform, die auf das Kleine-Welt-Phänomen baut, auf den Theorien von Malcom Gladwell und Saul Alinsky. Das Geheimnis ist, dass es keines gibt. Das "wie" macht den Unterschied. Bewusstes "um die Ecke" denken und von dort aus die Zukunft und das gewünschte Ziel fest im Blick zu haben. Nachhaltigkeit, Stringenz und Beharrlichkeit führen zum Erfolg.  Wie schon gesagt: das WIE macht den Unterschied!